Geschäftsführung

Dipl.-Ing. Els Kremer-Schäfer
Architektin BDA
Geschäftsführerin

Geschäftsgründer

Kurt Peter Kremer †
Architekt BDA
Gründer

Ihr Weg zu uns

Ist es der Weg zum ersten Eigenheim, möchten Sie sich vergrößern oder Ihr Haus energetisch auf den aktuellen Stand bringen? Möchten Sie mit Ihrer Firma einen neuen Weg in die Zukunft einschlagen? Bei jedem Bauvorhaben unterstützen wir Sie von der ersten Idee bis zur Fertigstellung. Mit über 60 Jahren Erfahrung, stehen wir Ihnen auch nach der Fertigstellung als zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Das Spektrum unserer Bauaufträge reicht von Altenwohnheimen über Kindergärten, Studierendenwohnheime, Verwaltungsgebäude, Schulen bis hin zu Wohnstätten und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Aber auch die individuelle Planung und den Neubau von privaten Ein- und Mehrfamilien-Wohnhäusern betreuen wir mit besonderer Sorgfalt. Unser Erfahrungsschatz aus einer Vielzahl erfolgreich durchgeführter Projekte kommt uns nicht nur bei Modernisierungs- und Sanierungsaufgaben zu Gute.

Termingerechte Fertigstellung innerhalb des vorgegebenen Kostenrahmens ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Dabei greifen wir auf unsere jahrelange Zusammenarbeit mit renommierten Fachingenieuren, wie Statikern und Brandschutzexperten zurück.

Team

Dagmar Helmbrecht
Nico Holthaus M. Sc.
Renate Kowalewski
Dipl.-Ing. Heide Kremer-Malmsheimer, Landschaftsarchitektin
Dipl.-Des. Ulrich Liebert, Architekt
Nils Schäfer M. Sc., Prokurist

Über 60 Jahre Erfahrung

Nach einem gewonnenen Wettbewerb zum Bau eines Gemeindezentrums gründete Kurt Peter Kremer 1952 sein Architekturbüro in Bochum Querenburg. Zahlreiche Projekte für die evangelische und katholische Kirche gehörten zu den Aufträgen der ersten Jahre. Hierbei suchte er immer wieder die enge Zusammenarbeit mit etablierten Künstlern wie Bruno und Ingeborg Asshoff, Ignatius Geitel, Wolfgang Kreutter und Hans-Jürgen Schlieker.

Die Gründung der Ruhr-Universität Bochum brachte in den 60er Jahren neue Herausforderungen mit sich. Nach gewonnenem Wettbewerb baute Kurt Peter Kremer die ersten Wohnhäuser für Studierende im Umfeld der Universität. Es folgten internationale Gästehäuser und Wohnhäuser für Professoren.

Ein besonderes Anliegen des Büros war und ist die Restaurierung und behutsame Erweiterung von denkmalwürdigen und denkmalgeschützten Bauwerken. Hier wurde Kurt Peter Kremer insbesondere durch den Erweiterungsneubau des Deutschen Bergbaumuseums (1984 – 1986) und die Neugestaltung der Gastronomie im Stadtpark (1988) über die Grenzen Bochums hinaus bekannt.

1992 gründete Kurt Peter Kremer mit seinen langjährigen Mitarbeitern · Winfried Boecker ‐ Wolfgang Grote ‐ Horst Hempel ‐ Ulrich Liebert ‐ Els Kremer-Schäfer · die Kurt Peter Kremer & Partner GmbH. Bis Ende 2019 wurde das Büro durch die Geschäftsführer Els Kremer-Schäfer und Ulrich Liebert geführt. Heute ist Els Kremer-Schäfer alleinige Geschäftsführerin der Kurt Peter Kremer und Partner GmbH.